Systemische Aufstellungsarbeit

Familienaufstellungen, Organisationsaufstellungen und Brettaufstellungen

Ein System kann als Einheit verstanden werden, dass aus mehreren Elementen besteht, die miteinander in Beziehung stehen. Zwischen den einzelnen Elementen gibt es also eine Wechselwirkung. Systeme sind in ständiger Bewegung und sie regulieren sich, um Stabilität zu erhalten.

In der Aufstellungsarbeit werden das System, in dem sich der Teilnehmer befindet, und die Dynamik, die vorherrscht, sichtbar gemacht. Während dieser Arbeit werden häufig auch unbewusste Konflikte und Verstrickungen sichtbar, so dass der Teilnehmer für sich neue Lösungen in seiner Situation erarbeiten kann.

Am bekanntesten ist sicher die „Familienaufstellung“, die Methode ist jedoch ebenso erfolgreich anzuwenden in beruflichen Organisationssystemen.

  • LEHRINHALTE
  • EINSTIEG
  • DAUER DER WEITERBILDUNG
  • TERMINE
  • SEMINAR-INVESTITIONEN

    Ausbildungsinhalt ist das Erlernen von verschiedenen Richtungen in der systemischen Aufstellungsarbeit wie z.B. Familienaufstellungen oder Organisationsaufstellungen in Theorie und Praxis, Gesprächsführung, Führung von Gruppen im Rahmen von Aufstellungsarbeit etc….

    Das Lernziel besteht darin, dem Teilnehmer die systemische Sichtweise zu vermitteln und ihn zu befähigen, selbstständig systemische Aufstellungsarbeiten durchzuführen.

  • Grundlagen der systemischen Arbeit in Theorie und Praxis
  • Ethik in der Aufstellungsarbeit
    Wann ist eine Aufstellung sinnvoll?
    Grenzen der Methode
    Risiken
  • Verschiedene Systeme: Herkunftssystem, Gegenwartssystem etc.
    Die verschiedenen Aufstellungsthemen wie z.B.
    Familiendynamiken
    Paardynamiken
  • Themen wie Fehlgeburten, Abtreibung, Adoption etc.
    Krankheiten, Sucht, Burn-out etc.
    Umgang mit Gefühlen, Selbstbewusstsein und Selbstwert, Ängsten
    Klärung von Konflikten
    Organisationsaufstellungen für Unternehmen u. Führungskräfte
    Einsatz von Aufstellungen bei beruflichen Fragen
    Umstrukturierung
  • Kunden/ Klientbeziehung
    Zielfindung und Überprüfung
    Das Lernziel besteht darin, dem Teilnehmer die systemische Sichtweise zu vermitteln und ihn zu befähigen, selbstständig systemische Aufstellungsarbeiten durchzuführen.

Sie können monatlich einsteigen.

Die Weiterbildung umfasst 120 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis zuzüglich ca. 120 weiteren Stunden, in denen der Teilnehmer an geführten Aufstellungen teilnimmt.

Die Ausbildung wird über einen Gesamtzeitraum von 2 Jahren durchgeführt.

Termine sind in der Regel einmal monatlich samstags von 10.00 – 17.00 Uhr während der Hauptausbildung (Theorie u. Praxis120 Std),

Weitere 120 Stunden, in denen der Teilnehmer an geführten Aufstellungen teilnimmt, (im 2. Jahr der Ausbildung), können individuell je nach Aufstellungsterminen abgesprochen werden.

Im Zuge einer modalen Kursgestaltung, ist der Einstieg in die Ausbildung zu jedem Zeitpunkt möglich.
Die Kurse finden jeweils von
10.00 Uhr – 16.00 Uhr statt.

1733 ,- €

Ratenzahlung auf Anfrage

Beratung & Anmeldung

  • "Gerne können Sie auch telefonisch einen Termin

    für eine Bildungsberatung ereinbaren"

    Das Team der July-Akademie freut sich auf Sie

    Tel.: 0 26 22-98 97 2-14

    "Wir machen Ihre Leidenschaft zum Beruf"

JAK - ZERTIFIZIERT

  • "Durch kontinuierliche, hauseigene Qualtitätsprüfungen werden unsere Strukturen, Abläufe und Prozesse im Unternehmen überwacht. Die Zertifizierung belegt Ihnen, dass die July-Akademie ein entsprechendes Qualitätsmanagementsystem besitzt. Sie als Teilnehmer / Schüler können sich durch die Zertifizierung sicher sein, dass wir eine eindeutige Zuordnung in der Organisation nachweisen und eine einheitliche Qualität unserer Fortbildungen als Standard gegeben ist.